Facebook-Investor kauft russisches Online-Netzwerk

Yuri Milner_Credit: DST

Der Moskauer Yuri Milner muss versessen auf Social Networks sein: Nachdem er sich etwa 10 Prozent an Facebook geschnappt hat („Es ist, aslo würde man einen Teil des Internet kaufen“), 180 Millionen Dollar in den Facebook-Spieleanbieter Zynga („FarmVille“) gesteckt hat und um 140 Millionen Euro den ChatDient ICQ übernommen hat, kauft er sich nun 80 Prozent der russischen Seite Odnoklassniki.ru. Dabei handelt es sich um das zweitwichtigste Online-Netzwerk in Russland – nach Vkontakte.ru, bei dem Milner natürlich auch die Finger im Spiel hat. Zudem hält Milner auch 99,9 Prozent der Anteile am größten eMail-Anbieter Russlands, Mail.ru. Der Moskauer hat außerdem versucht, den gehypten Skandal-Dienst Chatroulette zu übernehmen, ist aber wohl an der Sturheit des jungen Gründers Andrei Ternowsky gescheitert.

Internet-Oligarch

Über seine Investment-Firma Digital Sky Technologies baut Milner nach und nach ein weltumspannendes Netzwerk auf, das immer mehr Konsumenten-Webseiten zu kontrollieren versucht. Kein Wunder, dass andere Firmen ihrerseits Geld in DST stecken, so etwa die chinesische Online-Firma Tencent oder der südafrikanische Medienkonzern Naspers.

Eines ist fix: Milner entwickelt sich immer mehr zu einem Web-Oligarchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>