Private Details über „Zuck“

Mark Zuckerberg_2_Credit: Jakob Steinschaden

Ein ausgezeichneter Artikel des Wochenmagazins New Yorker von Jose Antonio Vargas hat das Privatleben des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg beleuchtet. Hier einige Fakten aus dem Artikel, die den Internet-Star als sehr normalen Mittzwanziger outen:

  • Mark „Zuck“ Zuckerberg hat eine Sehschwäche für Grün und Rot, weswegen seine Webseite in der Farbe Blau gestaltet ist. Allerdings ist dem hinzuzufügen, dass Blau die Technik-Farbe schlechthin ist. Nicht umsonst sind auch die Logos von Twitter, LinkedIn, MySpace, Nokia, HP, Intel, Samsung, Skype, Internet Explorer uvm. in blauer Farbe gestaltet.
  • Mark Zuckerberg telefoniert neuerdings mit einem iPhone 4 – sein Android-Handy, das er sich meines Wissens nach im Sommer 2010 zugelegt hat, dürfte er also schnell wieder beiseite gelegt haben.
  • Zu seinen Lieblingsmusikern zählen Green Day, Jay-Z, Taylor Swift und Shakira – seine MP3-Sammlung dürfte kaum spektakulär sein. Interessanter ist da schon, dass er in der Highschool mit Synapse eine Software geschrieben hat, die automatisch die Musikgewohnheiten lernt und basierend darauf neue Songs vorschlägt. AOL und Microsoft wollten das Programm damals kaufen und Zuckerberg einen Job geben, er lehnte aber ab.
  • Zuck, wie ihn seine Freunde nennen dürfen, hat keinen TV-Apparat. Ansonsten hätte er während der WM 2010 nicht in einem Status-Update gefragt, wo die Spiele online gestreamt werden.
  • Er ist bei Facebook mit seinen Eltern Karen und Edward Zuckerberg sowie mit seinen drei Schwestern Randi, Donna, und Arielle befreundet. Randi arbeitet bei Facebook als Marketing-Managerin und moderiert meist die Live-Übertragungen von Facebook-Events.
  • Zuckerberg hat nicht vor, den Film „The Social Network“, der die Gründung der Webseite zum Thema hat, anzusehen. Er beinhalte viele falsche Details, aber „ich kenne die echte Geschichte“, so Zuck.
  • Zuckerberg fährt einen schwarzen Acura TSX, der ab etwa 30.000 Dollar zu haben ist.
  • Der Facebook-Gründer bewohnt ein zweistöckiges Haus in Palo Alto. Die vier Zimmer findet er „zu groß“ für seine Bedürfnisse. In das Facebook-HQ, dem der den Spitznamen „Bunker“ gegeben hat, kann er zu Fuß spazieren.
  • Seine Freundin Priscilla Chan, die Medizin in San Francisco studiert, ist kürzlich bei ihm eingezogen. Die beiden sind seit 2002 ein Paar.

Der Artikel bietet noch einen Haufen weiterer Details, die übrigens auch in meinem Buch zu finden sind. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>